Posts Tagged ‘TV’

Normales Leben in Auschwitz?

by on Dienstag, März 22nd, 2011

Läuft grade im ZDF: "Am Ende kommen Touristen"

“Sven macht seinen Zivildienst in der Gedenkstätte Auschwitz, wo er eigentlich gar nicht hin wollte. Die fremde Umgebung, die historische Bedeutung des Ortes, die Betreuung des mürrischen KZ-Überlebenden Krzeminski und die Liebe zur charmanten Dolmetscherin Ania werden für ihn zur emotionalen Zerreißprobe.”

 

Und diese Zerreißprobe kann ich verstehen, ich glaube einen Besuch dort würde ich schaffen, aber länger – das ginge nicht. Mich würde die gefühlte Verantwortung , der Odem der damaligen Taten, die ver- und ererbte Täter-Opfer-Verbindung in tiefe Verzweiflung und Ohnmacht treiben. Was tun wollen, erzählen wollen, aber all das wäre keine gute Idee, nur der untauglich Versuch, besser Manifestation eines Gefühls des Wunsches nach Wiedergutmachung!

Darüberhinaus ist das ein kleiner, schöner und vor allem für dieses Thema sehr unkonventioneller Film, der das Heute anders, realer und menschlicher in den Kontext seiner Geschichte stellt als viele andere Filme, in denen der Holocaust thematisiert wird. Denn das Leben geht weiter für die Opfer, die Täter, deren Nachommen, egal was denen angetan wurde und sie müssen damit leben und das beste draus machen.

Liebe und eine Ziel im Leben sind da eine gute Idee!

(weiterlesen …)

In 3D und dann auch noch blau!

by on Donnerstag, November 4th, 2010

BD_3D_Playedr

 

Wow, jetzt sind die modernen Plattenspieler schon in 3D, erstaunlich. Aber jetzt, wo einem das so deutlich gemacht wird, wird auch klar, wie zwei- wenn nicht sogar eindimensional das vorher alles war.

Und irgendwann schauen sich die Kisten dann den ganzen Quatsch selber an und schaffen uns viel Zeit für wichtigere Dinge, ganz im Sinne eines elektrischen Mönches! Nur wann endlich?

Sonntag ist öffentlich rechtlich!

by on Montag, Oktober 18th, 2010

Zumindest bei mir + wenn es die Zeit erlaubt, wird’s nen toller TV-Abend: Nachrichten, Berlin direkt dann ein guter Tatort, mal wieder Ulrike Folkerts und ziemlich gut gemacht. Nun 30 Minuten Anne Will vermeiden, um dann bei Zimmer Frei eine Stunde mit einer dermaßen charmanten Dunja Hayali zu verbringen und danach unterhalten einen Dittsche (“Wenn ne Würgeschlange im Wald Giftpilze isst, wird das dann ne Giftschlange?“) und Arnd Zeigler aus vergnüglichste. Sogar die Musik danach ist gut!

(weiterlesen …)

Bildschirmausdrucker

by on Sonntag, Mai 2nd, 2010

Alte Männer und Bildschirmausdrucker diskutieren bei Anne Will über die Jugend und deren Ausbildungsfähigkeit. Natürlich war früher alles besser, das wußte schon Sokrates, aber kaum blamieren sich die Älteren in einem Einspieler bis auf die Knochen, was ihre Mathekenntnisse angeht, wird von Herrn Henkel das, was jetzt gelehrt wird, als neumodischer Kram diskreditiert!

Abermalige Note to myself: Bei Anne Will bitte sofort um- bessser abschalten!

Jans Nebenjob am Sonntag

by on Sonntag, April 25th, 2010

Sehr erstaunlich: Jan Delay schraubt an den Elektrogeräte in der Eppendorfer-Grillstation. Ob das gut geht!?
Dafür hat Dittsche eben Spocks neue Wirkungsstätte rausgehauen: Er geht nach Island – schließlich ist Spock Vulkanier!

Tatort – ganz anders!

by on Donnerstag, April 15th, 2010

32 Jahre ist er alt, der Tatort mit dem Titel “Lockruf” mit Hansjörg Felmy als Haferkamp, der eben im Dritten lief. Und gut war er, ganz anderer Spannungsbogen, sehr ungewohnte Erzählweise: nah, intim, langsamer!
Und vor allem kam kein einziger Anwalt, auch kein StA, drin vor – sehr erholsam!