Posts Tagged ‘Mixa’

Stellt Euch vor!

by on Montag, April 26th, 2010

Mixa ist zurückgetreten? Nein. er hat den Papst gebeten, seinem Rücktrittsgesuch zu entsprechen!
Und nun stellt Euch mal vor, der nimmt den Rücktritt nicht an…
Schon die Möglichkeit gruselt mich!

Wer einmal lügt,

by on Sonntag, April 18th, 2010

dem glaubt man nicht. Das war das zweite, was mir einfiel, als Mixa die Watschen zugab! Wobei ich mich hier des Eindrucks nicht erwehren kann, daß dieser Begriff aus dem Dialekt bewußt gewählt wurde, weil er freundlicher, niedlicher klingt/klingel soll als die hochdeutsche Ohrfeige! Und dann sagt er noch, daß solche Tätlichkeiten damals normal gewesen sein sollen – zum Glück waren meine Eltern da eher anomal!
Wes’ geistig Kind ist dieser Mann, ein Würdenträger der Kirche, deren Stifter die zweite Wange hingehalten hat?
Die katholische Kirche, zu deren Dogmen es ja seit langem gehört, nur das zuzugeben, was sich partout nicht mehr leugnen läßt, hat mit Mixa einen wahren Vertreter ihrer Zunft in Ihren Reihen! Was der wohl mit Galilei gemacht hätte?

Und sonst, acht eidesstattliche Erklärungen mit Mißbrauchsvorwürfen gibt es inzwischen… Wer wie Walter Mixa, der zudem auch noch deutscher Militärbischof ist, derart mit Worten umgehet, sie nicht nur als Waffe ge-, sondern auch gerne mißbraucht, tja, dem glaubt man nicht… Oder?

Update: O-Ton Mixa in der Augsburger Allgemeinen:
Sexueller Missbrauch von Minderjährigen ist leider ein verbreitetes gesellschaftliches Übel, das in vielfältigen Erscheinungsformen von der Familie bis zur Schule oder zum Sportverein auftritt. Die sogenannte sexuelle Revolution, in deren Verlauf von besonders progressiven Moralkritikern auch die Legalisierung von sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Minderjährigen gefordert wurde, ist daran sicher nicht unschuldig. Wir haben in den letzten Jahrzehnten gerade in den Medien eine zunehmende Sexualisierung der Öffentlichkeit erlebt, die auch abnorme sexuelle Neigungen eher fördert als begrenzt.