Posts Tagged ‘Karneval’

Vorfreudiger Kradechor

by on Mittwoch, Februar 6th, 2013

Hektische Zeiten, irgendwie immer, dann hohe (Kölsche) Feiertage und ich bin immer etwas überrascht, ach jetzt schon. Auch hück, morje ist Wieverfastelovend und ich habe noch nicht einmal nach dem Kostüm geschaut und so richtig in Stimmung, Vorfreude bin ich auch nicht – lässt der Alltag auch nicht zu.

Aber das Lied hier, die Fööss mit ihrem Kradechor, auch wenn es auch 2003/04 ist, machen Spaß auf morgen, das ist Karneval, wie ich ihn liebe – möglichst weit weg von einem “festordnendes Komitee”. Es “atmet brauchtümlichen Fastelovend”.

Mal schauen, was ich morgen atme… Alaaf!

Karneval 2011

by on Sonntag, März 20th, 2011

Ja, ich hab meine Pappnas angezogen dieses Jahr und war unterwegs, und es war schön spannend drollig lehrreich! Aber ich war kein guter Kölner, denn hatte ich doch nach Karneval keinen Schnupfen!

Dafür mußte ich am Wieverfastelovend doch tatsächlich die freundliche Frage einer netten und recht attraktiven Kindergärtnerin ablehnen, ob ich an diesem Abend nicht noch ihre Kinder kennenlernen wolle…

Was mir aber im Gedächtnis blieb, war die Stille am Rosenmontag hier bei mir in der Straße, in der näheren Gegend, es hat mich, obwohl ich hier ja schon lange wohne, etwas irritiert. Dreht sich grade die Welt nicht mehr! Klar ist das zu dem Zeitpunkt nicht weiter verwunderlich, aber es war echt sehr, sehr ruhig, kein Auto auf der Straße, nix. Fast wie am Ende der Welt – war’s ja auch, denn die kölsche Welt drehte sich da grade sehr hochtourig um einen Lindwurm namens Rosenmontagszug!

Alles vorbei!

by on Donnerstag, Februar 18th, 2010

Auch wenn ich’s mal wieder nicht selber zur Nubbelverbrennung geschafft habe, meine charmante Vertretung wird’s wohl für mich den Nubbel zur Sau gemacht haben und ihm ‘unsere’ Sünden überantwortet haben! (Julia, Danke!)

Nur das Aschekrütz, das hab ich nicht bekommen, eben in der Lokalzeit Aachen gehört, daß es im dortigen Dom deshalb vier Messen gab! Tja, dafür hatte ich heute Abend doch tatsächlich Fisch, halt Fastenzeit… mal gucken wie weit ich komme!

Nur, warum bin ich so traurig, daß es rum ist – “et is Äschermittwochmorje”

(weiterlesen …)

Alaaf – gefühlt anders

by on Sonntag, Februar 14th, 2010

Hey, weiß ja nicht , ob es nur an den minus 3° liegt oder an der Wirtschaftskrise – oder an mir? Diesmal fühlt sich Karneval komisch an, fängt damit an, daß die Kneipen, Bars und Clubs echt rappelvoll sind, Schlangen soweit man sieht. Beim Ortswechsel so um Mitternacht war vor meinem Lieblingsladen immer noch eine Gruppe von Menschen in der selben Größenordnung wie um 18:30 – und die sollen da heute (am Samstag) schon um sechs angestanden haben, um sechs! Was wird das erst am Montag? Muß man da um 12:00 vorstellig werden?

Am Donnerstag so gegen 14:30 war die Zülpicher von der Kreuzung Roonstraße bis zu Brücke voll mit Menschen und vor den Läden waren Schlangen, wer nicht sehr pünktlich war, mußte vor dem Engelbät, Mannis, etc. ne dreiviertel Stunde bis Stunde warten…
Das habe ich noch nie so krass erlebt! Und drinnen, da ist zwar gute Stimmung, gute Laune, alles singt mit, aber es wird weniger heiß geflirtet, es wird weniger rumgeknutscht, es kam mir bisher (leider) gesitteter vor. Und dafür hab ich keine dumme Erklärung!

Und ansonsten war es ruhig, wesentlich weniger Polizei auf der Straße, weniger Notarzt und ernsthaft weniger Scherben – gut das!

Alaaf!

by on Donnerstag, Februar 11th, 2010

Allen Jecken wünsch ich morgen und den anderen tollen Tagen gute Laune + Ausgelassenheit, tolle kölsche Musik, Bützje ohne Ende und vieles mehr! Ich werd’s vermutlich erst morgen glauben, wenn ich im Kostüm stecke und das erste, ok zweite, Kölsch intus habe…
Dem Rest, den Flüchtlingen, ebenfalls viel Spaß, wird garantiert nicht so lustig wie hier!

Kölle alaaf!

Glasverbot – Richter mit Hirn und Mut

by on Donnerstag, Februar 11th, 2010

Nach dieser ziemlich mutlosen Entscheidung des VG Köln hat das OVG in Münster doch Mumm und verbietet die Glasflaschen – auch bei mir (fast) vor der Tür, sehr gute Idee.
Ich bin nur sehr gespannt, wie das morgen angenommen wird und vor allem durchgesetzt werden soll!

Ok, einen Tag vor Weiberfastnacht ist ziemlich spät, aber besser als nie. Und wer sich amüsieren, an den Kopf fassen oder verzweifeln möchte, lese die Kommentare!

Karneval mittelbar

by on Donnerstag, Februar 11th, 2010

Karnevals-Stau auf der A555 am Samstag vor WeiberfastnachtKann mich noch gut daran erinnern, daß ich vor Jahren einmal von einem Kunden wiederkam und mich auf der A555 – damals fing das Tempo-Limit eben an dieser Ausfahrt an – einen Stau auf der rechten Seite beobachtete, mich gradezu über dessen Länge erschreckte, genauer einen Rückstau all der Leute, die noch nen Kostüm suchten. Gut, Karneval und dessen Ausmaße in diesem hillijen Kölle, kannte ich damals schon, aber es hat Hunderte Meter gedauert, bis mir aufging, wo die Leute an einem ganz normalen frühen Abend hin wollten…

Das sind an den Haupteinkaufstagen, wie dieser Samstag vor Weiberfastnacht gut 15.000 Leute, die in dem Karnevalsbedarf in Godorf auflaufen – echt unfaßbar!

Der Bericht der Lokalzeit Köln ist noch ein paar Tage verfügbar.

(weiterlesen …)

Garantie abgelaufen

by on Dienstag, Februar 9th, 2010

Nach alle dem Ärger der letzten 2, 3 Wochen, fiese Muskelzerrung, Rückenschmerzen, Schnupfen, hab ich mir jetzt auch noch so’n trockenen Husten eingefangen. Aber ist schon ok, am nächsten Montag hätt ich sowieso keine Stimme mehr gehabt.
Wozu gibt’s eMail?