Vorurteile Galore

by Andreas on November 11th, 2011

Vor nen paar Tagen beim Tanken, an meiner günstigen Lieblingstanke hier fast ums Eck… da düst doch mit großem Bohei nen Porsche-Fahrer auf den Platz und entpuppt sich beim Aussteigen als nen bisserl jung , so  Ende 20, Anfang 30. Nun gut auch in dem Alter kann man schon nen Porsche fahren, kommt man wenigstens noch elegant raus und rein.
Aber eins wurde dann schnell klar, dieser Mann ist in einer sehr günstigen Lage, das Benzin für ihn wird nicht teurer wird, denn er tankte nur für € 20 oder so. Mein Trecker wurde vorher befüllt und ich war noch lange nicht fertig. Und was tat er beim Verlassen des Hofs, richtig: nicht blinken! Hey, das wollte ich sehen. Liebe es, wenn sich meine Vorurteile bestätigen.

Und dann am Abend in der Glotze der nächste Schreck. Da erwartet mich die Werbung für das nächste Chris de Burgh-Album – mit Cover-Versionen von Abba bis zu den Beatles… Und als ob das nicht reichen würde, noch eine englische Version des  alten Karat Klassikers “Über sieben Brücken mußt du gehn”, und der Ausschnitt klang eher – nun – irritierend.
Tut das Not, fällt ihm nix mehr ein oder ist es nur gnadenlose Gewinnmaximierung?
Der junge doch mal nette Musik gemacht, aber das muß wohl wirklich lange lange im letzten Jahrtausend gewesen sein, ich lag nur: The Record Company Bash

One Response to “Vorurteile Galore”

  1. Frank Says:

    “Tut das Not, fällt ihm nix mehr ein oder ist es nur gnadenlose Gewinnmaximierung? Der junge doch mal nette Musik gemacht, aber das muß wohl wirklich lange lange im letzten Jahrtausend gewesen sein”

    Wie das Album “Moonfleet and Other Stories” von 2010 m.E. zeigt kann er es noch recht gut – wenn er will.
    Die “Footsteps” Alben sind aber wirklich unsäglich. Mich wundert das die nervtötende Werbung für Footsteps 1 (2009) an dir vorbeigegangen ist. Da gabs sogar “Makeing of” mit seiner Tochter…..

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>