Archive for the ‘Ernst Genommen’ Category

Hoeneß, die Steuerhinterziehung und die Amigos

by on Dienstag, November 5th, 2013

Das muß man sich im Munde zergehen lassen, O-Ton Franz Beckenbauer am 04.11.2013, 19:00 in den heute-Nachrichten:

Deswegen ist man ja noch nicht verurteilt, also das ist ja vielleicht eine gute Chance für ihn,
alles offen zu legen, um den Leuten zu beweisen, es war wirklich ein Fehler.
Es ist ein Fehler und ich denke, man sollte nicht einen verurteilen, der mal einen Fehler gemacht hat.

Besser kann man die Amigo-Haltung in Bayern (und nicht nur dort) nicht beschreiben: Schmeißt alle Strafrichter und Staatsanwälte raus, seid tolerant und nehmt Rücksicht, warum soll man auch jemanden verurteilen, nur weil er einen Fehler machte…

 

CDU: Freiheitsrechte Modeerscheinung seit 1789

by on Montag, Oktober 17th, 2011

Der Wowi-Bär sagt Nö!

by on Samstag, September 24th, 2011

Wowereits unmittelbare Antwort auf Marietta Slomkas Frage, ob es dann nicht höchste Zeit sei, was anderes zu machen, nachdem man in einer politischen Position der Wowi-Bär geworden sei: Ein schmunzelndes glucksendes Geräusch und dann ein ‘Nö.’
Das spricht Bände, egal was danach gekommen ist!

Immer und überall, nicht wahr!

by on Montag, September 12th, 2011

Joschka Fischer im Spiegel-Interview über den Militär-Einsatz in Libyen auf die Frage, ob ein solches Eingreifen auch in Syrien oder Sudan angebracht wäre:

“Nicht nur zweierlei, es sind vielerlei Maß, aber immer nur ein und derselbe Grundsatz.
Wir Deutsche neigen dazu, für richtig erkannte Grundsätze immer und überall
anwenden zu wollen.”

Jenseits dessen halte ich es auch jenseits dieses Kontextes für treffend ausgedrückt, deutlich wird es z. Zt. an der Euro-Diskussion, wo die Unterstützung Griechenlands und damit dessen Verbleiben in der Euro-Zone gerne mit dem Erfolg des Euro und der EU im allgemeinen gleichgesetzt wird. Damit wird schon das Denken über Alternativen schwierig.

Diese Haltung macht keinen schlanken Fuß, eher einen engen Pulli, der einem manchmal die Luft zum Atmen nimmt, so kommt es mir auch im Kleinen vor, und im Großen dafür sorgt, daß alles so bleiben muß, auch wenn die Welt drum herum schon längst anders ist.
Und genau diese fehlende Flexibilität, auch beim Wahlvolk, wird so gerne so erfolgreich instrumentalisert… nur der Wähler merkt es nicht!

Aufgabe des Wirtschaftsministers

by on Freitag, August 26th, 2011

Rösler am 14.8.11 im ZDF-Sommerinterview:

“Meine Aufgabe als Wirtschaftsminister ist es, dafür zu sorgen, dass der Aufschwung anhält."

Soros und die Euro-Bonds

by on Freitag, August 26th, 2011

Vorab: Neue Rubrik “Ernst Genommen”, einige Gedanken, die ich mir genüßlich auf der Zunge zergehen lasse – aus den unterschiedlichsten Gründen!

 

Soros, ein großer Spekulant und Investor, im Spiegel-Interview:

“Die Chinesen waren der große Gewinner der Globalisierung. Sie müssten großes Interesse haben, das derzeitige globale System zu erhalten. Aber sie sind genauso zögerlich wie die Deutschen: China sträubt sich, Verantwortung für die Welt zu übernehmen,
Deutschland sträubt sich, Verantwortung für Europa zu übernehmen.”

 


Aber Angela will ja lieber hier sitzen!