Archive for the ‘Humor’ Category

Schadensersatz-Imperialismus

by on Montag, November 21st, 2011

Kirschstreusel-Schnitte

Kann Kirschkerne enthalten

 

Eben beim Bäcker gesehen, als ob das nicht jeder wüßte. Aber es macht ja Spaß, allen alles erneut zu erzählen. Das macht’s ja auch besser und nicht alle dümmer.

Klar Kirschkerne, heißer Kaffee, Katzen in Mikrowellen… Mann, wie vermisse ich die alte Zeit, in der es noch keine Fahrradhelme gab, Dreck den Magen reinigte, Kalorienzählen noch nicht wirklich erfunden war und ein sprechendes Auto mit einem enormen Spritverbrauch das Kult-Auto schlechthin war, außer für die mit Flux-Kompensator oder von katalytischen Konvertern!

Den Rest überlass ich Rammsteinn:

Rammstein – Amerika from Flight on Vimeo.

Vorurteile Galore

by on Freitag, November 11th, 2011

Vor nen paar Tagen beim Tanken, an meiner günstigen Lieblingstanke hier fast ums Eck… da düst doch mit großem Bohei nen Porsche-Fahrer auf den Platz und entpuppt sich beim Aussteigen als nen bisserl jung , so  Ende 20, Anfang 30. Nun gut auch in dem Alter kann man schon nen Porsche fahren, kommt man wenigstens noch elegant raus und rein.
Aber eins wurde dann schnell klar, dieser Mann ist in einer sehr günstigen Lage, das Benzin für ihn wird nicht teurer wird, denn er tankte nur für € 20 oder so. Mein Trecker wurde vorher befüllt und ich war noch lange nicht fertig. Und was tat er beim Verlassen des Hofs, richtig: nicht blinken! Hey, das wollte ich sehen. Liebe es, wenn sich meine Vorurteile bestätigen.

Und dann am Abend in der Glotze der nächste Schreck. Da erwartet mich die Werbung für das nächste Chris de Burgh-Album – mit Cover-Versionen von Abba bis zu den Beatles… Und als ob das nicht reichen würde, noch eine englische Version des  alten Karat Klassikers “Über sieben Brücken mußt du gehn”, und der Ausschnitt klang eher – nun – irritierend.
Tut das Not, fällt ihm nix mehr ein oder ist es nur gnadenlose Gewinnmaximierung?
Der junge doch mal nette Musik gemacht, aber das muß wohl wirklich lange lange im letzten Jahrtausend gewesen sein, ich lag nur: The Record Company Bash

Objekt der Verschmierung

by on Samstag, August 27th, 2011

Wunderschöne Glosse in SpOn über das Prinzip Apple und seine Jünger:

“Nein, es ist nur dieser Moment, wenn die Aktentasche geöffnet, das Objekt der Verschmierung herausgeholt und dem Rest der Welt gezeigt wird: Hier ist ihr gefühlter Mittelpunkt. iPadding macht im Fernsehen weit mehr her als Blättern im Leitz-Ordner. Wie bei Pulsuhr, Rotwein oder Handtaschen geht es nicht um Funktion, Nutzen oder Geschmack, sondern ums Angeben.
Das iPad ist der Manta des 21. Jahrhunderts, bald vielleicht mit Fuchsschwanz-App.“

…nicht mindestens 20% reduziert…

by on Samstag, Juli 16th, 2011

Hach, ich liebe solche politisch unkorrekte Unterhaltung, Spaß von K bis Z:

Knigge…

by on Donnerstag, November 25th, 2010

10 Drogen, die Sie nicht nehmen sollten …
… wenn Sie Auto fahren!

 

Das Leben ist kein Ponyhof

by on Montag, Oktober 18th, 2010

… eher der Webcomic über die chaotische WG einer zauberhaften intelligenten italienisch/deutschen Comic-Zeichnerin hier aus Köln mit ihrem Pony, Elefanten und Pilz.
Einfach mal reinschauen, ist sooo süß gemacht – aktuell geht’s um das, was wohl jeder kennt: den kleinen oder eher großen Streß vorm Urlaub!
SpOn schließt so: So liegt unter den meterdicken Schichten aus Charme und Verschrobenheit, die diese bizarren WG-Episoden vor allem dann entwickeln, wenn man sie fortlaufend liest, ein wahrer Kern: Das Leben ist kein Ponyhof. Selbst wenn man ein Pony hat.

Wunsch und Realität in Bildern

by on Montag, Oktober 18th, 2010

Einmal für die vielen PC-Arbeiter

und für die vielen Männer, die ihre Wäsche selber erledigen müssen: